Gamereactor Deutschland. Die frischesten Videogametrailer und Videointerviews von den größten Messen und Events weltweit anschauen. Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Gamereactor
News

Gerücht: Microsoft spricht mit "großen japanischen Verlagen" über Übernahmen

Es ist alles in dem Bemühen, den Game Pass frisch und unterhaltsam zu halten.

HQ

Microsoft ist derzeit an ihrer größten Akquisition aller Zeiten beteiligt, die natürlich Activision Blizzard ist. Aber das Xbox-Team hat bei mehreren Gelegenheiten gesagt, dass sie immer noch offen für weitere Einkäufe sind, und wichtige Mitglieder haben auch offen erklärt, dass sie eine bessere japanische Vertretung wünschen würden.

Laut einem neuen Gerücht spricht Microsoft derzeit sowohl mit "großen japanischen Verlagen" als auch mit "kleineren Studios" über einen möglichen Kauf. Dies wurde im neuesten Giant Bombcast enthüllt, wo Jeff Grubb und die Crew erklärten, dass dies tatsächlich geschieht, obwohl der Activision Blizzard-Deal noch nicht abgeschlossen ist.

Der Grund, der von Giant Bombcast angegeben wird, ist, dass der Game Pass einen stetigen Strom von abwechslungsreichen Inhalten benötigt, um sich immer frisch zu fühlen. Sie können überprüfen, was sie dazu im Tweet unten zu sagen hatten.

Die offensichtlichsten großen japanischen Verlage, die auf diese Beschreibung passen würden, sind Capcom, Bandai Namco, Koei Tecmo, Sega und Square Enix. All dies, mit Ausnahme von Bandai Namco, hat einen Aktienwert von 3 bis 5,5 Milliarden US-Dollar (Bandai Namco ist 14,3 Milliarden US-Dollar wert), was etwa der Hälfte dessen entspricht, was Microsoft für ZeniMax / Bethesda bezahlt hat, und kaum ein Bruchteil von Activision Blizzard, für das Microsoft 68,7 Milliarden US-Dollar bezahlt hat.

Wenn sich das Gerücht als wahr herausstellt, an welchem Unternehmen ist Microsoft Ihrer Meinung nach am meisten interessiert?

Gerücht: Microsoft spricht mit "großen japanischen Verlagen" über Übernahmen


Lädt nächsten Inhalt